home

banner3a

banner3

Lieber zu Fuß als ohne Contis

Es ist jetzt ca. 30 Jahre her. Ich war damals ungefähr 13 oder 14 Jahre alt und wohnte in Oberhausen. Sonntags setzten wir uns bei gutem Wetter auf die Fahrräder und fuhren nach Duisburg Kaiserberg zum Motorrad-Treffen.

Was waren wir stolz und aufgeregt. Klar, die Biker, die auf der Leitplanke in der Kurve und weiter unten saßen, haben nur über uns gelacht. Wir mit den Fahrrädern......... Dann auf dem Parkplatz: große Vierzylinder, Zweitakter, BMW´s, usw.

In einer bestimmten Ecke standen immer zwei bis drei Duc´s. SS und eine Hailwood Replika. Ich hatte ja damals überhaupt keine Ahnung was das war. Einer hatte einen Aufkleber „Lieber zu Fuß als ohne Contis". Klasse, so etwas hatte keiner. War unheimlich cool, fanden wir. Dann die offenen Ansaugtrichter, die offenen Contis. Wir hatten das Gefühl, bis in die Verbrennungsräume schauen zu können. Überall wurden Motoren gestartet. Biker fuhren weg, neue kamen hinzu. Für die Vierzylinder war damals die alte Marving Pflicht. Kein schlechter Klang. Die meisten waren offen.

Wenn jedoch die Duc´s gezündet wurden, waren wir zur Stelle. Ein Schauspiel: Vergaser tupfen, Kickstarter und mit ein wenig Glück sprangen sie an. Was für ein Klang! Über den ganzen Platz hörte man sie. Wir warteten immer, bis sie oben an der Kreuzung verschwunden waren und wir sie nicht mehr hören konnten.

Damals sagte ich mir: Wenn ich mal groß bin, werde ich auch eine Duc fahren.